: Was ist der Mensch? - Alles kommt aus dem Geist

1. Ebene

  • Der Mensch ist ein geistiges Wesen. Er hat einen Körper, er ist aber nicht sein Körper. Bin ich denn nicht mehr 'Ich', wenn ich z.B. durch einen Unfall, einen Finger oder gar ein Bein verlöre? - Wenn ich sage: "Mein Körper, mein Bein, meine Hand, meine Augen usw.", dann kombiniere ich die Körperteile mit einem Besitz anzeigenden Pronomen.
    Das  'Ich'  besitzt sie also. Folglich bin ich mehr als mein Körper. Dies ist für uns offensichtlich auf unbewusster
    Ebene  selbstverständlich.
  • Alles Handeln und Gestalten des Menschen wird durch Gedanken und Emotionen in die Wege geleitet; nicht durch Instinkte, die 'automatisch' anspringen wie bei den Tieren.
  • Ideen sind Gedanken, die durch Emotionen eine Motivation erfahren, sodass die Ideen eine Umsetzung in die Materie erfahren können.
  • Der Mensch hat im Gegensatz zum Tier die Macht der Entscheidung. Seine Entscheidungen lenken seinen Weg.

Deshalb kommt alles aus dem Geist (Geist 2.Ordnung).

 

2. Ebene (spirituell)

 

Alle Materie entsteht aus dem Geist. Die Materie (auch das Universum) entsteht aus einem alles umfassenden Bewusstsein. Auch das alles umfassende Bewusstsein ist Geist (Geist 1. Ordnung).

 

Deshalb kommt  a l l e s  aus dem Geist.

 


:  "Das Wichtigste für ein Leben in Glück und Zufriedenheit ist ein ruhiger Geist."     (Dalai Lama)

      (Geist = 2. Ordnung)



Weitere Gedankensplitter folgen nach und nach.